Neues aus dem Unkental

Liebe Weinfreunde und liebe Freunde der Unkentaler Weinzwerge,

hier werden unregelmäßig Neuigkeiten aus dem Umkreis der Unkentaler Weinzwerge veröffentlicht:

Juli 2020 - Wingertfest, Corona und Jahrgang 2019

Das große Wingertsfest ist abgesagt, das Corona-Virus macht uns diesen Spaß streitig.

Wir wollen den Kontakt zu unseren vielen Freunden und Kunden aber nicht abreißen lassen und haben uns deshalb entschlossen, hier die Informationen mitzuteilen, über die wir ohne Corona am Wingertsfest berichtet hätten.

Das Winzerjahr endet ja nicht mit der Lese. Der Weinlese, die in 2019 am 24. September mit Mostgewichten zwischen 83° und 87° Öchsle beendet war, schließt sich eine intensive Arbeit im Weinkeller an. Nachdem die Moste in die Edelstahltanks abgefüllt waren, wurde die Gärung sehr aufmerksam begleitet. Nach deren Ende wurden die Weine von der „Hefe gezogen“, die Tanks gereinigt und erneut gefüllt. Ab dann begann die Reifezeit, die bis zur Abfüllung beendet war. Selbstverständlich werden tagesaktuell auch das Herbstbuch und das Kellerbuch geführt, in denen neben der Menge und dem Mostgewicht des jeweiligen Weines auch immer vermerkt werden muss, in welchen Tanks er gerade lagert und wie er bearbeitet wird.

Flaschen 2019
Aussicht 13.06.2019

Mittlerweile hatte bereits das neue Winzerjahr begonnen und mit ihm der Rebschnitt, den wir Ende Januar 2020 abschließen konnten. Die im vergangenen Jahr erkrankten Reben wurden ausgegraben und zum Teil ersetzt. Leider war der Winter ebenso wie das folgende Frühjahr zu trocken, so dass sich die Wasserspeicher im Boden nur langsam füllten und immer noch nicht den Stand erreicht haben, der eine ausreichende Wasserversorgung garantiert. Im April zum Beispiel ist mit einer Menge von 108 Litern/m² gerade einmal die Hälfte dessen vom Himmel gekommen, was in einem normalen April die Regel ist.

Parallel dazu stand natürlich die Abfüllung des 19-er Jahrgangs an. Wir waren schon sehr gespannt, wie er sich in der Flasche macht, erste Kostproben noch aus dem Tank waren vielversprechend. Gespannt waren wir aber auch deshalb, weil wir erstmals in der kurzen Geschichte der Unkentaler Weinzwerge GbR einen Perlwein abfüllten. Die komplette Charge des 19er Müller-Thurgau wurde zum Perlwein abgefüllt und ist seit der ersten Verkostung einer der Renner.

Er präsentiert sich mit leichter Kohlensäure, einem Alkoholgehalt von 12 Vol.% und einer Restsüße von 5,5 g/l sommerlich frisch und ist der ideale Begleiter eines lauen Sommerabends. Mit etwas Holundersirup versetzt, mag man sich von ihm kaum mehr trennen.
Der Grauburgunder überzeugt bei einer Säure von 7 g/l und 12 Vol.% und braucht sich hinter dem Perlwein nicht zu verstecken.
Auch der Klassiker unter den Bergsträßer Rebsorten, der Riesling überzeugt durch und durch. Mit einer Säure von 8,8 g/l und 12,5 Vol.% merkt man, dass er bei 87°Öchsle gelesen wurde.

Die erste Verkostung des Weines anlässlich unseres kleinen „Probewingertsfestes“ am 13.06.2020 bestätigte dann auch unsere Einschätzung, dass der 19er Jahrgang gut gelungen ist.

Zwergenperler 2019

Die zur Verkostung vorgesehenen und gekühlt im Weinberg vorgehaltenen Flaschen waren so schnell getrunken, dass zur Halbzeit Nachschub aus den häuslichen Weinkellern beschafft werden musste.

Wie bei jedem Wingertsfest gab es, betreut durch unseren Weinzwerg Stefan, natürlich auch Steaks und Würstchen. Die Musik tat ein Übriges, so dass das Probewingertsfest gelungen war und nach weiteren Veranstaltungen „schreit“. Diese werden wir sehr sorgfältig planen, da wir uns den Kontaktverboten verpflichtet fühlen und uns die Gesundheit unserer Gäste sehr am Herzen liegt. Die Einhaltung der Hygienevorschriften, das Führen einer Gästeliste, die Handdesinfektion, vor allem aber ein überschaubarer Personenkreis sind hierfür selbstverständlich.

Daneben wollen wir, wenn Corona es zulässt, die eine oder andere Weinprobe organisieren, damit nicht nur wir, sondern auch unsere Freunde und Bekannte den 19er Jahrgang probieren und genießen können. 

wir freuen uns auf Euch, bleibt gesund

Eure